Castaduct

Castaduct® – Immer wieder faszinierend bis ins kleinste Detail
Mit dem im RHEINFELDEN ALLOYS TechCenter neu entwickelten Legierungssystem AlMgFe für Druckgussanwendungen hat die RHEINFELDEN ALLOYS GmbH & Co. KG die Branche überrascht: Die höchste Bruchdehnung in Verbindung mit einer Dehngrenze, welche bei AlSiMg-Legierungen typischerweise erst nach einer Wärmebehandlung T7 erreicht wird, kann nun schon im Gusszustand F abgebildet werden. Und die sehr gute Gießbarkeit der AlMgFe-Legierung ermöglicht das Druckgießen von großflächigen und dünnwandigen Gussstücken, welche z.B. von der Automobilindustrie verstärkt eingesetzt werden. Verschiedene etablierte Fügetechniken können bei der neuen Castaduct-Gusslegierung im Gusszustand F angewendet werden.

Castaduct-42
Beachten Sie die technischen Informationen!

Castaduct®-42 [ AlMg4Fe2 ]

Anwendungsgebiete
Große und dünnwandige Strukturelemente, Verbindungsknoten für BIW-Konstruktionen, Batteriewannen- und -gehäuse, Abdeckungen oder Schutzgehäuse für Hochvolt-Technik, Elektrik- oder Elektronik-Komponenten, dünnwandige Gussstücke für Architektur, Automobiltechnik, Luftfahrtzeuge, Schiffbau, Maschinenbau, Wehrtechnik, Haushaltsgeräte, Klimaanlagen, Lebensmittelindustrie, Lichttechnik.

Ersetzt typische AlSi10MnMg Druckgusswerkstücke mit Wärmebehandlung zum Zustand O oder T7. Eine Substitution von Magnesium-basierten Druckgussanwendungen ist möglich.

Kennzeichnende Eigenschaften
Druckgusslegierung mit sehr guten Gießeigenschaften, auch bei dickwandigen Ausführungen mit Wanddicken bis zu 6 mm. Beste Korrosionsbeständigkeit gegen Bewitterung und Salzwasser. Ideal zum Verkleben in Fahrzeugstrukturen (BIW). Beste Eignung für Anodisierungsprozesse, einschließlich der Möglichkeit der dekorativen Anodisierung. Im Gusszustand schon verwendbar für jede Verbindungstechnik im Automobilbau.

Legierungskennzeichnung
chemisch: AlMg4Fe2



Zusammensetzung [Masse-%]

[%]SiFeCuMnMgZnTiothers
min.1,54,1
max.0,21,70,20,154,50,30,2Be
Mechanische Eigenschaften

BehandlungszustandWanddickeDehn­grenze
Rp0,2 [N/mm2]
Zug­­festigkeit
Rm [N/mm2]
Bruch­­dehnung
A [%]
F2 - 3125 - 135245 - 26511 - 15
F3 - 4120 - 130245 - 26512 - 16